hiconform_tu_dresden_leanbi_app_ki-system

Störungsfreie Produktion mithilfe eines KI-Systems

05.11.2020 – Modellbau / Formenbau

hiconform_tu_dresden_leanbi_app_ki-system
Foto: TU Dresden

Wie wir gemeinsam mit der TU Dresden an der störungsfreien Produktion mittels KI-Technologie arbeiten

  • Umsetzung: 2020 / 2021
  • Projektlaufzeit: 2 Kalenderjahre
  • Ansprechpartner / Projektverantwortliche:
    Mike Hermsdorf, Ludwig Sureck
  • Kooperationspartner: Technische Universität Dresden – Fakultät Maschinenwesen + Fakultät Wirtschaftswissenschaften
  • Ansprechpartner Kooperationspartner: Heiner Ludwig (Professur für Technische Logistik), Philipp Scharfe (Professur für Wirtschaftsinformatik, insb. Business Engineering)

01 – Data Warehouse „light“ mit Spracherfassung

02 – KI-System für Störungen in Produktions- und Logistikprozessen

Mit Forschern der TU Dresden gemeinsam zu einer störungsfreien Produktion

Wir unterstützen Forscher der TU Dresden bei der Realisierung des Projektes mit dem Namen LeanBi4ProdLog. Das Ziel dieses Forschungsprojektes ist die Entwicklung eines Business-Intelligence-Systems mit selbstlernender künstlicher Intelligenz zur Deskription, Diagnose und Prognose von Störungen in Produktions- und Logistikprozessen bei kleineren und mittelständischen Unternehmen (KMU).

Dabei soll die Datenerfassung und -auswertung „LEAN“ gestaltet werden, wobei eine App zur Sprachdatenerfassung zum Einsatz kommt. Konkret unterstützen wir das Projekt durch unser Produktions-Knowhow, Feedback und Daten. Außerdem testen wir das System live in unserer Fertigung.

Die Professur der technischen Logistik am Institut der Arbeitswissenschaft und technischen Logistik forscht in den Arbeitsgebieten Materialflusstechnik, Materialflussplanung und Fabrikplanung. Zentrale Themen sind unter anderem Aufbau, Einsatz und Dimensionierung von Materialflusssystemen, die Planung von Logistiksystemen und die Frage, welche Anforderungen an die „Fabriken der Zukunft“ gestellt werden.

Diese Themen werden durch die Forschung der Wirtschaftsinformatik ergänzt, welche sowohl betriebswirtschaftlich geprägt als auch technologiegetrieben ist. Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere des Business Engineering, beschäftigt sich mit der zentralen Frage, wie Organisationen die digitale Transformation ihrer Geschäftsmodelle, Geschäftsprozesse und IT-Systeme aus einer ganzheitlichen Perspektive systematisch gestalten und erfolgreich managen können.

tudresden_logo

Wir verbinden Forschung, High-Tech und Handwerk

Für uns ist die Kooperation mit der TU Dresden eine logische Konsequenz, um unsere Automatisierungsstrategie in die Zukunft zu führen und unsere Kompetenzen auszubauen. Durch die sinnvolle Automatisierung unserer Produktionsprozesse setzen wir wertvolle Kapazitäten frei, schaffen eine neue Stufe der Prozesssicherheit und sichern langfristig die Arbeitsplätze unserer Mitarbeitenden.

Gemeinsam mit unserem Forschungspartner der TU Dresden machen wir unseren regionalen Bezug und sichern wertvolles Wissen am Wirtschaftsstandort Sachsen. Für uns eine bedeutende Win-Win-Situation, die großes Potenzial für die Zukunft unserer Branche in sich trägt.

Ihr Ansprechpartner für unseren Automatisierungsprozess

Ludwig Sureck

Innovationsassistent –  Automatisierung RPC

E-Mail: l.sureck@hiconform.de
Fon: +49 351 6491122

Ludwig Sureck - HICONFORM